Beruhigen, trösten, gesunden, heilen sind nicht allein Kulturerbe der Medizin, sondern eine Pflicht, die wir als Spezies alle haben. Die Evolution der Menschheit führt den Planeten und das Leben, das auf ihm wohnt, zu einem kranken Prozeß, der uns zur Ausrottung führen kann. Das tägliche Verschwinden von Spezies, die Abholzungen, die Kontaminierung, die Manipulation der Nahrungsmittel  und die wirtschaftliche Manipulation -um einige Parameter zu nennen- sind Elemente, die uns dahin führen, einen privaten Gesundheitsszustand zu leben.

Wir glauben, dass "gesund sein" eine Verrichtung aller ist, und wir als Menschheit müssen alle politischen, sozialen, religiösen und spirituellen Prozesse verstehen, die uns dazu bringen können, krank zu werden. Auf diese Art und Weise den wirklichen Ursprung der Krankheit zu verstehen und bereit zu sein, neue Perspektiven anzubieten, die uns erlauben, eine gesunde Antwort zu geben. Viele von unseren Treffen führen die Lehrer in Theaterform mit dem Ziel durch, durch die Kunst Konzepte zu übermitteln, die das Begreifen und das Verstehen erleichtern.

In der Neijing-Schule in Sulzbach haben wir in regelmäßigen Abständen Aufführungen der Gruppe "Heilendes Kreatives Theater" mit humanistischen Themen an. Außerdem finden regelmäßige Treffen zum Thema Heilender Humanismus in CINEMATIAN statt, eine Form, durch den Film zu verstehen und zu lernen und die Welt, das Dasein mit anderen Augen zu sehen.

DAUER

Der Kurs hat eine Dauer von einem Jahr mit einem Rhythmus einmal im Jahr: Samstag (den ganzen Tag) und Sonntag (nur Vormittag).

Seminargebühr jeweils 130,--

Verpflegung und Übernachtung inclusive.