Zum Hauptmenu  Zur Unternavigation  Zum Inhalt

Hauptnavigation

News

Inhalt

Eine der vielen Zweige der Forschungsarbeiten der Neijing-Schule ist das Orakel Schach. Diese Arbeit wurde 1994 auf der Grundlage der Parallelen aufgenommen, die es zwischen dem I Ching (64 Hexagramme) und dem Schachbrett (64 Felder) gibt. Dafür wurde das I Ching auf der Basis des Oktogramms von Fu Shi neu geordnet, indem einige Namen der Hexagramme  überarbeitet wurden.

Innerhalb des Orakel Schachs wurden die zugehörigen Resonatoren der chinesischen Energetik   und der Tripletten des  genetischen Codes angeordnet, die auch 64 Kombinationsmöglichkeiten haben. Auch jeder Schachfigur wurde ein humanistischer  und energetischer Wert gegeben, wodurch  alles in allem eine anwendbare therapeutische  sowie heilende humanistische Vision gegeben ist.